Radiobeitrag zum Ehrbegriff

Workshop des Jugendzentrums aqu@rium

Ein Radiofeature mit Interviews mit Cumali Naz (Vorsitzender des Ausländerbeirats München) und Frau Dr. Anita Heiliger (Sozialwissenschaftlerin am Deutschen Jugendinstitut in München).

Im Rahmen dieses Radiobeitrages wechseln sich Musik, Moderation und Interviews ab. Der Beitrag wurde von zwei jungen Teilnehmerinnen an einem Radio-Workshop des AFK-Radioprojektes vom Kreisjugendring München-Stadt im Jugendzentrum Aquarium durchgeführt. Dabei ist ihnen stets eine gute Überleitung zu den einzelnen Beiträgen gelungen.

Am Anfang der Sendung werden Interviews mit Passanten vorgestellt, die sich spontan zum Thema Ehre äußern. Auf Grund der Statements der Passant/innen lässt sich feststellen, dass der Ehrbegriff meist männlich geprägt ist. Dies bestätigt auch Dr. Anita Heiliger vom DJI im Interview.

Im weiteren Verlauf konzentriert sich der Beitrag auf die Problematik der Ehrverletzung in islamischen Ländern. Cumali Naz stellt fest, dass der Begriff Ehre stark kulturabhängig ist und in türkischen Familien bzw. islamischen Ländern anders aufgefasst wird als z.B. in Deutschland. Auch wird Ausländer/innen unterstellt, dass Ehre einen hohen Stellenwert in der Familie hat. Hierüber bekamen die Interviewerinnen von den nichtdeutschen befragten Personen aber keine Antwort. Warum das so ist, versuchen Frau Dr. Anita Heiliger und Cumali Naz zu erklären. Auch entwickeln die beiden Expert/innen Lösungsvorschläge für diese Problematik. Cumali Naz betont dabei, dass der wichtige Diskurs in den Familien, Moscheen und Vereinen nicht abreißen darf. Ein spannender Beitrag, der sich insbesondere mit der Verbindung von Ehre und Migrant/innen beschäftigt.

Zitate aus dem Beitrag:

"Man spricht zum Beispiel nicht von einer Frauenehre, sondern von einer Männerehre; es hat doch viel mit Männlichkeit zu tun." (Dr. Anita Heiliger)

"Wird oft benutzt, um Gewalt zu rechtfertigen." (Dr. Anita Heiliger)

"Ehrbegriff ist ein sehr komplizierter Begriff, da dieser Begriff in verschiedenen Kulturen andere Bedeutungen besitzt." (Cumali Naz)

"Man muss diesen selbstkritischen Diskurs in den Vereinen, in den Moscheen, in den Familien anregen..." (Cumali Naz)


Einrichtung: Jugendzentrum aqu@rium

Dauer: 9 Minuten

Download: